Zahn Bleaching Foto: karensg80, Pixabay

ZAHN BLEACHING

24. Juni 2022 | von Dr. Angelika Frankenberger

 

Die 6 häufigsten Fragen zum Thema Zahn Bleaching

 

In Office Zahn BleachingIn Office Zahn Bleaching

Wie funktioniert ein Bleaching?

Meist verwendet man für das Zahn Bleaching Wasserstoffperoxid in unterschiedlichen Konzentrationen. Wenn das Wasserstoffperoxid verfällt, entstehen Bleichsubstanzen. Diese oxidieren die Farbstoffe in den Zähnen und spalten sie. Dadurch wird der Zahn aufgehellt. Doch Vorsicht: Kronen und Füllungen verändern ihre Farbe nicht.

  1. Zahnreinigung
    Vor dem Bleaching müssen außerdem die Zähne gründlich gereinigt werden. Am besten lässt man eine Professionelle Zahnreinigung durchführen. So werden schon mal die Beläge durch Rauchen und Kaffeetrinken entfernt.
  2. Zahnfleischschutz
    Wenn eine hochprozentige Bleachingsubstanz benutzt wird, muss das Zahnfleisch beim Zahnarzt abgedeckt werden. Die Substanz soll nicht auf die Gingiva kommen. Auf beim Zahn Bleachen zu Hause achten Sie bitte immer darauf, das das Gel nicht aufs Zahnfleisch kommt.
  3. Wasserstoffperoxid auftragen
    Das Gel wird auf die Zähne aufgetragen. Man startet mit den dunkelsten Zähnen. Das sind oft die Eckzähne im Oberkiefer. Dann lässt man das Gel je nach Anweisung einwirken.
  4. Nachsorge
    Oft wird noch ein Präparat, das den Zahn Feuchtigkeit zu führt aufgetragen. In den ersten Tagen nach dem Zahn Bleaching sollte man auf farbige Getränke und Nahrungsmittel verzichten.

Glo-Pro-Takehome-Kit

Wie schädlich ist Bleaching für die Zähne?

Bleaching ist meist nicht schädlich für die Zähne. Wichtig ist, dass vor dem Bleichen eine Untersuchung beim Zahnarzt stattfindet, der schaut, dass Sie ein Zahn Bleaching durchführen können. Allerdings sollte man es nicht übertreiben und sich an die Empfehlungen halten.

Lassen Sie sich beraten

Wie oft darf man seine Zähne bleachen?

Hierzu gibt es unterschiedliche Meinungen. Das In-Office Bleaching sollte man nicht öfter als zwei Mal pro Jahr machen. Sanfte Homebleachings können Sie immer wieder machen. Viele unserer Patienten halten so Ihre schöne Zahnfarbe nach dem intensiven In-Office Bleaching frisch.

Wieviel kostet ein Zahn Bleaching?

Das günstigste Bleaching ist sicher das Schienen Bleaching, wenn Sie so und so Invisalign Schienen oder Retentionsgeräte haben. Hier geht es mit 20 Euro los.

Professionellere Home Bleachings, wie zum Beispiel Glo kosten zwischen 250 bis 300 Euro. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit diesem Gerät gemacht, es ist sanft und schmerzreduziert.

Professionelle Bleachings in der Praxis zeigen die beste Aufhellung in kurzer Zeit. Der Preis liegt hier meist zwischen 350 und 600 Euro

STARTEN SIE HIER

Wird Bleaching von der Krankenkasse oder privaten Versicherungen gezahlt?

Da es sich beim Bleaching um eine kosmetische Maßnahme handelt wird es weder von den gesetzlichen noch den meisten privaten Versicherungen gezahlt. Es scheint vereinzelte private Versicherungen zu geben, die die Kosten übernehmen. Schauen Sie dazu in Ihrem Versicherungsvertrag nach.

Tut Bleaching weh?

Ja, es kann schon ein bisschen weh tun, wenn man die Zähne bleicht. Vorallem Empfindlichkeiten auf heiß und kalt kommen in den ersten Tagen nach dem Bleaching vor. Meist ist das nur vorübergehend und legt sich schnell wieder.